Was tun bei Blasenschwäche?

Blasenschwäche ist nicht nur ein Problem älterer Frauen. Heute leiden immer mehr junge Frauen an diesen Beschwerden. Das Gefühl, ständig zur Toilette zu müssen oder ständiger Harndrang ist unangehm und kann in unterschiedlichen Situationen unangenhm werden.

Viele Frauen leiden unter Blasenschwäche

Allein in Deutschland leiden über 6 Millionen Menschen an Blasenschwäche, gestörten Blasenfunktionen oder an anderen Formen der Blasenschwäche. Dank modernster Medizin kann dieses Problem erfolgreich behandelt werden. Die Ursachen für Blasenschwäche sind von Patient zu Patient unterschiedlich. In der Regel ist eine Blasenschwäche nicht dramatisch, es sei denn die Blasenfuktion wird durch eine schwere Krankheit beeinträchtigt. Krankheiten, welche hier in Frage kommen könnten, sind zum Beispiel

  • Rückenmarksverletzungen
  • multiple Sklerose
  • Tumore
  • oder Bandscheibenvorfälle

In den meisten Fällen handelt es sich aber um die Stützfunktion des weiblichen Beckenbodens. Oft ist eine Blasenschwäche ein unschöner Nebeneffekt einer natürlichen Geburt.

Beckenboden trainieren

Bei einer Geburt eines Babys wird der Beckenboden der Frau stark beansprucht und somit geschwächt. Bei vielen Frauen kommt es zu einer Absenkung der Gebärmutter, welche die Blasenfunktion beeinträchtigt. Aber auch viele Unterleibsoperationen oder starkes Übergewicht können zu Blasenfunktionsstörungen führen. Mit einfachen Tipps und Tricks kann jede Frau ihren Beckenboden trainieren und stärken und somit die Blasenfunktionen unterstützen oder kräftigen. Im Internet findet man viele hilfreiche Beckenbodenübungen, welche bequem zu Hause ausgeführt werden können. Übergewichtige Frauen können ihr Gewicht reduzieren, um den Beckenboden zu entlasten. Dabei sollte aber immer der Rücken geschont werden. Auch sportliche Aktivitäten stärken den Beckenboden und minimieren Probleme mit der Blase.

Sport und Ernährung

Schwimmen, Yoga oder Walking sind optimale Sportarten, um hier erfolgreich vorzubeugen. Wer unter einer Blasenfunktionsstörungen leidet, sollte sich ballaststoffreich ernähren und viel trinken. In Apotheken oder Drogeriemärkten findet man viele spezielle Präparate, welche die Blasenfunktionen unterstützen und Probleme mit der Base minimieren. Jungen Frauen wird geraten, die Nieren stets warm zu halten. Kurze Kleidung im Winter kann ebenfalls zu einer Nieren- oder Blasenschwäche führen. Blasenentzündungen sind hier die Folge. Eine Blasenentzündung kann sehr schmerzhaft sein und zu einer Blasenfunktionsstörung führen. Eine unverbindliche Information, zum Thema Blasenschwäche, kann besonders für junge Mädchen eine hilfreiche Vorsorgemaßnahme sein und vor unangenehmen Situationen bewahren.


Letzte Änderung: 09.09.2014

Erfahrungen mit Was tun bei Blasenschwäche?

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Was tun bei Blasenschwäche?"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.