Lavendel - Gesundheit aus dem Garten

Wer die Schulmedizin leid ist und gerne mal etwas Alternatives ausprobieren möchte, kann mit allerlei Kräutern nichts falsch machen. Bereits Hildegard von Bingen (lebte um 1098) benutzte die heilenden Kräfte von Kräutern für ihre Gesundheit und wusste um deren wohltuende Wirkung. Daran hat sich - abgesehen von mehr Wissen um die Kräuter - bis heute nichts geändert.

Allgemeines über Lavendel

Lavendel

Lavendel ist eine Pflanze, die viele mit dem Süden Frankreichs verbinden. Dort ziert er ganze Felder und lässt ganze Landstriche danach duften.

Der Lavendelduft in unseren heimischen Gärten hält Ungeziefer fern, und nciht nur dort, sondern natürlich auch auf Terassen und Balkonen. Lavendel ist pflegeleicht und meist winterhart, so dass auch Menschen ohne "grünen Daumen" diesen bei sich pflanzen können. Er wirkt beruhigend und wird deshalb auch häufig in Babykissen verarbeitet, so dass unruhige Kinder schnell innere Ruhe finden. Jedes Jahr im Sommer (Juli und August) wird die Pflanze gesammelt und dann verarbeitet.

Lavendel - beruhigend für Körper, Geist und Seele

Die ätherischen Öle des Lavendel wirken für Menschen ganzheitlich beruhigend. Daher können beispielsweise Bodylotionen und Duschgels mit Lavendel für mehr Entspannung sorgen. Lavendel wird oft für Wellness Anwendungen benutzt, um innere Ruhe herbei zu führen. Doch nicht bei der äußeren Anwendung unterstützt Lavendel. Lavendelöl beispielsweise wird verwendet um den Magen zu beruhigen. Das Öl wird dabei aus den Blüten der Pflanze gewonnen. Ebenso hilft das Öl bei äußerer Anwendung gegen Wunden, die schneller abheilen sowie gegen Depressionen und Angstzustände.

Lavendel für die Nerven

Inzwischen gibt es aber auch allerlei Lutschtabletten und jene, die mit Wasser eingenommen werden, welche Auszüge von Lavendel enthalten. Diese fördern beispielsweise einen guten Schlaf. Aber auch, wer aufgrund hoher Belastungen viel unter Stress steht, kann mit Lavendel in dieser Darreichungsform wieder zur Ruhe finden und seine Nerven beruhigen. Natürlich müssen es aber keine Tabletten mit Lavendel als Inhaltsstoff sein. Auf einem Lavendelkissen zu nächtigen kann ebenfalls den gewünschten Erfolg bringen. Auch Kindern kann ein Lavendelkissen Ruhe und guten Schlaf schenken.

Lavendel gegen Ungeziefer

Und natürlich ist die Pflanze auch als Duftsäckchen im Kleiderschrank ein hervorragender Helfer: Hier schützt sie nämlich vor lästigen Motten, die die Kleidung zerfressen. Zudem breitet sich der wunderbare Duft im Schrank aus. Des Weiteren hilft Lavendel aber auch gegen Stechmücken. Wer gern im Sommer draußen auf seiner Terrasse oder seinem Balkon sitzt, kennt das Problem zu gut und weiß, dass spätestens ab dem Zeitpunkt, ab dem es so richtig gemütlich wird, auch die Stechmücken kein Halt mehr machen. Wer sich ringsum Lavendel pflanzt, sollte allerdings Ruhe vor den Plagegeistern finden. Zudem erleichtert Lavendel vor Ameisen. Die Blüte in einer Mischung aus Wasser und nach Lust und Laune Zitrusöl in einer Sprühflasche geben, die Räume einsprühen und die Wohnung riecht nicht nur wunderbar frisch, sondern ist vor Insekten geschützt. Hierbei sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass niemand besprüht wird. Ein Tuch mit Lavendelöl kann zudem Ihre Tiere vor Zecken und Flöhen schützen. Wenn Sie mit Ihrem Hund das nächste Mal nach draußen gehen, sollten Sie dies unbedingt ausprobieren, da dieses Mittel ohne giftige Zusatzstoffe auskommt.

Fazit

Lavendel ist eine Pflanze, die nicht nur der Gesundheit von Kindern, Erwachsenen und Tieren dient, sondern auch Ruhe und Entspannung mit sich bringt - ganz ohne Chemie!


Letzte Änderung: 14.12.2017

Video zum Thema "Lavendel - Gesundheit aus dem Garten"

Erfahrungen mit Lavendel - Gesundheit aus dem Garten

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Lavendel - Gesundheit aus dem Garten"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Pflanzenheilkunde, Kräuterheilkunde

Die Hagebutte ist eine der ältesten Heilpflanzen in unserer Region
Die Hagebutte ist wohl eine der bekanntesten Heilpflanzen, die es gibt und besonders in unseren Regionen wächst und gedeiht sie...
Heilende Eigenschaften des Ingwer
Seit vielen Jahrhunderten gehört der Ingwer zu den typischen Heilpflanzen in der asiatischen Medizin. Die scharfe Knolle wird...
Legalize it?
Cannabis ist ein umstrittenes Thema. Die Forderung nach der Legalisierung für medizinische Zwecke wird seit einiger Zeit in...
Hausmittel gegen Schwindel – ein Überblick
Der Blickwinkel beschränkt sich, alles dreht sich und Halt ist dringend gefordert – diese Symptome, gemeinhin als...