Engel-Tarot: vom klassischen Kartendeck der Tarot-Karten zum Engel-Tarot

Beschreibung der Methode "Engel-Tarot"

Was ist „Engel-Tarot”?

Tarotkarten haben seit ihrer Entstehung im 16. Jahrhundert unzählige Menschen in ihren Bann gezogen. Insbesondere diejenigen, die sich in einer Phase der inneren Läuterung befanden, versuchten seit je her Trost und Erkenntnis aus den Tarotkarten zu ziehen. Der Kartenblock der Tarotkarten oder auch oft als Tarot-Karten bezeichnet, besteht aus 78 Karten. Davon werden 22 Karten als die Großen Arkana bezeichnet. Diese Karten sind sogenannte Archetypen. Sie deuten auf eine Entwicklungsphase hin, in der wir uns befinden. Sie können jedoch auch ein bestimmtes Ereignis anzeigen, dass in der nahen Zukunft kommen wird oder auf einen Wendepunkt im Leben des Fragers hindeuten. Die übrigen 56 Tarot-Karten stellen die Kleinen Arkana dar. Es sind jeweils 14 Karten, in welchen die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde thematisiert werden. In einer Kartenauslegung können die Kleinen Arkana darauf zeigen, welches Element im Leben eines Menschen das Vorherrschende ist. Manchmal sind es auch zwei Grundelemente, die das Kartenspiel beherrschen. In diesem Fall kann die Deutung auch ergeben, dass diese beiden Dinge ergänzend in Erscheinung treten.

Engel-Tarot: wie die neuen Kartendecks entstanden

Die Bilder des klassischen Tarots können beim Betrachter einen tiefen Eindruck hinterlassen sowie emotional sehr aufwühlend wirken. Dieses Erlebnis kann unter Umständen in eine tiefe Verstörtheit münden, die mit Grübelei sowie Selbstzweifeln einhergeht. Immerhin enthalten die Bilder einen Schlüssel zu unserem inneren Selbst. Wer unvorhergesehen eine Pforte betritt, für die er noch nicht bereit ist, für den kann dieses Erlebnis schnell eine bittere Note der Angst in sich bergen. Daher sind einige Anhänger des Tarots dazu übergegangen, das Kartenspiel durch leichter verständliche Bilder zugänglicher zu machen. Das Betreten der inneren Welten sollte nicht durch Furcht und Angst begleitet werden, sondern durch Zuversicht und Vertrauen. Dies hat unter anderem zur Entstehung des Engel-Tarots geführt. Es gibt viele bekannte Interpreten des Engel-Tarots wie Doreen Virtue sowie Radleigh Valentine. Durch die neuen Kreationen entstand zum Teil ein ganz neues Spiel, das sich jedoch an die Grundzüge der klassischen Tarot-Versionen anlehnt. Die Karten wurden zum Teil neu interpretiert sowie an die Erfordernisse der heutigen Zeit angepasst. Zudem wurde jede einzelne Karte mit liebevollen sowie positiven Worten unterlegt. Dabei können die vormals üblichen Methoden der Wahrsage- sowie Weisheitskunst bei der Auslegung durchaus weiterhin angewendet werden. Bei vielen Versionen des Engel-Tarots stehen nicht mehr die Archetypen aus der ursprünglichen Ausführung im Vordergrund, sondern hauptsächlich die Engel selber. Die alten Bilder wurden so modifiziert, dass jeder Verwender sich beschützt und geführt fühlt durch die Kraft der Engel. Denn die Engel sind das Hauptthema in vielen Versionen des Engel-Tarots.

Weissagung und Wahrsagung mithilfe der Engel

Durch die Art und Weise, in der nun die Informationen an den Betrachter übermittelt werden, ist es einfacher, die Botschaften zu verstehen, die hinter den Bildern stecken. Menschen kommen nun nicht mehr verwirrt sowie perplex aus einer Legung mit den Tarot-Karten nach Hause, sondern sie fühlen sich erfrischt sowie stimuliert. Dieser Umstand wurde durchaus von den Gestaltern der neuen Kartendecks so bezweckt. Denn Nutzer sollen sich nicht durch endlose Ausführungen und Interpretationen hindurchlesen müssen, um schwierige Themen, wie etwa die Kabbala zu begreifen. Ziel der Engel-Karten ist es, Menschen sofort die Führung an die Hand zu geben, die sie in diesem Moment benötigen, um sich von ihren inneren Problemen, von Ängsten und Zweifeln freimachen zu können. Durch das Engel-Tarot begreifen Verwender schnell, dass sie sich wieder auf ihre innere Führung verlassen sowie den Weg zu ihrer inneren Stimme freilegen müssen. Damit kann das Leben nach einer Legung mit dem Engel-Tarot wieder in geraden Bahnen verlaufen.

Die Voraussage, dass es einen Engel gibt, der an diesem Tag oder bei einem bestimmten Ereignis bei dem Frager oder der Fragerin ist, um seine Flügel über die Situation auszubreiten, kann schon alleine dazu beitragen, den Dingen eine positive Wende zu verleihen. Wir werden durch das Engel-Tarot daran erinnert, dass wir nicht alleine sind, sondern dass eine höhere Macht über uns wacht.

Überblick über das Engel-Tarot

  • das klassische Tarot-Kartenspiel wurde modifiziert
  • den vormals verwendeten Bildern wurde der Schrecken genommen
  • an ihrer Stelle wurden nun Engelbilder sowie positive Bedeutungen gebraucht
  • Verwender erhalten bei einer Legung Schutz sowie innere Führung
  • nach einer Legung gehen Menschen gestärkt und mit neuem Mut in eigentlich Angst machende Situationen hinein

So wird das Engel-Tarot verwendet

Wer einen Blick in die Zukunft wagt (um es einmal zu probieren, kann man sich hier gratis kartenlegen lassen) oder eine Karte für eine bestimmte Situation aus dem Kartendeck zieht, rechnet nicht unbedingt mit einer positiven Antwort. Durch das Engel-Tarot werden häufig auch Dinge aufgedeckt, die nicht angenehm sind. Doch durch das Engel-Tarot erhalten Menschen die oft richtigen Informationen, um sich auf eine Situation vorzubereiten. Hilfreich ist für viele Menschen, dass das Engel-Tarot stets eine positive Formulierung für alle Lebensumstände bereithält. Denn auch schlimme Momente birgen einen positiven Aspekt in sich. Die Eigenart, wie Informationen vermittelt werden, ist es, die Menschen wohlgestimmt in ihr Leben zurücklässt. Denn die Karten kennen nur positive Aussagen. Menschen, die mit dem Engel-Tarot umgehen, fühlen sich beschützt sowie aufgehoben. Sie bejahen das Leben und nehmen ihre Lebenslage an. Die Engel spenden ihnen die Kraft, die sie benötigen, um die richtigen Schritte zu unternehmen, in ein positives Leben.

Welche Engel gibt es?

In dem Engel-Tarot werden unterschiedliche Engel vorgestellt. Davon unterstehen einige alleine den Diensten Gottes, andere stehen den Menschen zur Verfügung. Dabei sind die Diener Gottes gegenüber den übrigen Engeln höher gestellt. Davon stehen die Seraphim an oberster Position. Denn sie alleine umgeben Gott selbst. An zweiter Stelle stehen die Cherubim, welche die Bewacher des Paradieses sind. Sie sind in der Hierarchie weiter unten anzusiedeln. Sie sind es, die die Gesetze des Himmels sowie der Natur kontrollieren und auch einmal eine Ausnahme zulassen können. An der nächsten Stelle stehen die Erzengel, die den niedrigsten Rang unter den Engeln haben. Sie sind die Überbringer der Botschaften Gottes an die Menschheit. Unter den Erzengeln gibt es jedoch höherrangige Wesen sowie Engel niederen Ranges. Die Einhaltung der Hierarchie wird von gnädigen Gesten sowie liebevollen Handlungen begleitet.

Die Schutzengel, die für den Menschen die größte Bedeutung haben, bekleiden jedoch die niedrigsten Ränge. Doch sie sind es, die den Hilfe suchenden Trost und Beistand gewähren. Überdies erleichtern sie den Erdbewohnern ihr Dasein.

Das Engel-Tarot kann eine Vermittlerrolle einnehmen, um den Kontakt zur himmlischen Sphäre zu den Engeln herzustellen. Dabei geht es beim Engel-Tarot stets darum, dem Menschen das zu geben, was er in seiner Situation braucht. Wer im Vertrauen auf Beistand eine Karte aus dem Deck des Engel-Tarots zieht, kann sich sicher sein, dass ihm dieser Beistand auch gewährt wird. Denn wer an die Hilfe der Engel glaubt, darf nicht abgewiesen werden. Das gebietet die Güte und die Segen spendende Haltung, die Engel gegenüber dem Menschen einnehmen. Wer also an einem Tag die Botschaft erhält, dass ihm ein Schutzengel zur Seite stehen wird, um seine Angelegenheiten zu regeln, sollte um göttliche Führung bitten und darum, den Engel, der sicher da ist, auch zu bemerken. Dadurch kann die Engelskraft noch stärker in das Leben einfließen.

Fazit

Wer bisher das klassische Tarot-Kartenset verwendet hat, wird verblüfft sein, wie sich die Änderungen im Engel-Tarotkartendeck auswirken. Menschen erhalten Mut und Beistand durch Erzengel oder Schutzengel, die sie von nun an sichtlich begleiten und ihre Flügel über sie ausbreiten. Das Kartenspiel dient alleine dazu, die Erkenntnis in uns wachzurufen, dass wir nicht alleine sind. Göttliche Wesen umgeben uns ohnehin zu jeder Zeit. Es geht nur darum, das zu erkennen.

Das Engel-Tarot kann eine positive Vermittlerrolle übernehmen. Das ist auch der Grund, warum Menschen nach einer Legung gestärkt in eigentlich schwierige Situationen gehen. Es ist immer gut zu wissen, welcher Engel uns gerade begleitet.

Seminare, Ausbildung & Kurse

Im Moment liegen dem Heilverzeichnis® zum Thema Engel-Tarot Ausbildung keine oder zu wenig Informationen vor. Sollten Sie allgemeine Informationen zu Ausbildung Engel-Tarot haben, die Sie hier veröffentlichen möchten, freuen wir uns, wenn Sie uns diese zur Verfügung stellen würden.


Adressen für Engel-Tarot


Alle Adressen

Engel-Tarot Videos


Buchtipp bei Amazon zu Engel-Tarot


Das Engel-Tarot: KartendeckDas Engel-Tarot: Kartendeck Das Engel-Orakel für jeden Tag: 44 Karten mit AnleitungDas Engel-Orakel für jeden Tag: 44 Karten mit Anleitung

Erfahrungen mit Engel-Tarot


07.03.2018

Topp

Ganz toller Bericht


07.03.2018

Genial

Toller Bericht! Ich liebe die Tarots der Engel. Danke für den Link zu diesem wundervollen Gratis online Tarot einfach genial!
Danke für den tollen Artikel. Das online-Orakel ist der Hammer, wie genau und treffsicher das ist - danke

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Engel-Tarot"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.