Tierkommunikation - die Sprache der Tiere verstehen (Tierflüstern)

Kategorie Object ( [table] => _heiler_kategorien [tableMethoden] => _heiler_methoden [id] => 65 [name] => Tiere [text] =>

Die ganzheitliche Tierheilkunde ermöglicht Tiergesundheit durch den Tierheilpraktiker, Tierpysiotherapeuten, Tierosteopathen, Tierverhaltenstherapeuten und Tierheiler.

[url] => tiere [name_en] => Animals [text_en] => The holistic veterinary medicine enables animal health by the veterinary surgeon, animal pysiotherapists, animal osteopaths, animal behavioral therapists and animal healers. [url_en] => animals [methode] => 1 [produkt] => 1 [symptom] => 0 [grusskarte] => 1 [tv] => [forum] => 1 [forum_haupt] => 0 [kontaktanzeige] => 0 [banner] => 0 [bild] => [tableKategorien] => _heiler_kategorien [farbe] => ffffff [TV] => 0 [blog] => 0 )

Beschreibung der Methode "Tierkommunikation"

Was ist „Tierkommunikation”?

Die Tierkommunikation ist die telepathische Form der Kommunikation zwischen Tier und Mensch. Sie ist, anders als die verbale Form oder die Körpersprache, das Senden und Empfangen von mentalen Bildern, Fragen und Gedanken, Gefühlen, Empfindungen, Sinneseindrücke und Wahrnehmungen.

Was ist Tierkommunikation (Tierflüstern)?

TierkommunikatorInnen arbeiten mit TierärztInnen und Pferdehöfen zusammen, werden ganz selbstverständlich in Hunde- und Tiermagazinen vorgestellt, die Queen holt sie zu ihren Pferden, sie sitzen bei Stefan Raab und anderen einschlägigen Sendern auf der Couch. Es gibt Dutzende Bücher, hunderte Kurse und tausende Internet-Einträge zur Tierkommunikation. Und es werden immer mehr. Es scheint so, als ob wir noch erleben könnten, dass die uralten Märchen wieder wahr werden. Telepathie ist der Austausch von Informationen von einem Bewusstsein zu dem eines anderen. Wenn ich also telepathisch kommuniziere, dann empfange und sende ich - unbewusst oder absichtsvoll - Schwingungen und Energieimpulse.

Das telepathische Senden und Empfangen von Informationen kann

  • mental (über Gedanken und Informationen),
  • emotional (über Gefühle, Empfindungen und die Herzebene) und
  • körperlich (über Sinneseindrücke und über Körperwahrnehmungen) erfolgen!

Für das telepathische Kommunizieren mit Tieren benutzen wir unseren angeborenen telepathischen Sinn. Weil wir diesen Sinn haben, ist das telepathische Kommunizieren eine angeborene Fähigkeit, die jede/-r der vielen Milliarden Menschen auf diesem Planeten hat und die trainiert werden kann.

Dieser Sinn ist genau wie unsere anderen Sinne zum Wahrnehmen, Lernen, Registrieren, Mitteilen, Orientieren, Analysieren und Abwägen von Informationen aus der Umgebung da. Deshalb braucht es dafür keinerlei Vorkenntnisse oder Vorbereitungen, sondern „einfach“ nur die Erfahrungen und die Sicherheit, die wir durch die Anwendung unserer Fähigkeit sammeln.

Alles, was lebt (also Tiere, Pflanzen, Menschen, Steine, Zwerge, Elfen, Engel, Räume, Städte und Landschaften) sendet ständig Impulse (i.S.v.: Energie, Schwingungen, Signalen, Informationen) aus. So wie Radiostationen. Und natürlich sind wir gleichzeitig die ganze Zeit von Radiowellen anderer Radiostationen umgeben. Man könnte sagen, „Das bildest du dir doch nur ein, hier im Raum ist doch nur Luft!“, aber ein Radio oder TV würde hör- und sichtbar machen, daß der ganze Raum gerade voller Informationen ist!

Wie funktioniert Tierkommunikation?

Telepathie (mit Tieren) ist, als hätte man sowohl ein inneres Radio zum Empfangen und auch eine innere Radiostation zum Senden von Informationen. Ich kann mein inneres Radio, d.h. meine angeborene Fähigkeit, Informationen aufzunehmen und abzusenden, auf "Rauschen" einstellen (was die meisten Menschen machen) oder auf "Sendung empfangen" (was wir „Telepathie“ nennen).

Wir reden also nicht, anstatt telepathisch zu kommunizieren, sondern wir reden zusätzlich und während wir die ganze Zeit Impulse/ Informationen aussenden. Mit Tieren privat zu reden oder beruflich ihre Wünsche den HalterInnen zu übersetzen und den Veränderungen dann zuzusehen, ist eine wundervolle Tätigkeit. Und wird immer mehr nachgefragt! Allein in Deutschland gibt es über 26 Millionen Haus- und Hoftiere, darunter ca. 2 Mill. Pferde, 5 Mill. Hunde, 7,2 Mill. Katzen, 5,8 Mill. Kleinsäugetiere und 4,7 Mill. Ziervögel sowie mehrere Mill. Fische und Reptilien! Im Durchschnitt lebt bzw. leben in jedem dritten Haushalt ein oder mehrere Tiere.

Doch was wissen wir wirklich voneinander?

  • Wieviele von ihnen sind verhaltensauffällig? Haben Wünsche, die sie den HalterInnen nicht verständlich machen können?
  • Was meinen Sie, wie viele Menschen hören (ihren) Tieren bewusst zu und sind bereit, ihre Bedürfnisse zu erfüllen?
  • Was würde sich wohl alles verändern für die Tiere, wenn die Menschen ihre ihr Verhalten und ihre Wünsche verstehen würden?
  • Wie würde unsere Welt aussehen, wenn alle Menschen die Natur der Tiere (wieder) achten würden?

Möglich wäre eine solche Welt!

Ja, es ist so, wie die indianischen und andere naturverbundene Völker sagen:

„Das Land und alles Leben ist heilig.
Wir hören den Tieren und Pflanzen zu.
Sie waren schon hier, bevor wir Menschen kamen.
Sie sind für uns Schwestern und Brüder.“

Mögen die Tiere und wir glücklich miteinander sein.


Autor/in und inhaltlich verantwortlich
Tierkommunika (seit 2002), Reiki-Meisterin und Reiki-Lehrerin (Reiki nach Usui seit 1994) in 5. Generation nach Mikao Usui. Iljana  Berlin

Praxis in Berlin, sowie Hausbesuche in Berlin/ Brandenburg
Tierkommunika (seit 2002), Reiki-Meisterin und Reiki-Lehrerin (Reiki nach Usui seit 1994) in 5. Generation nach Mikao Usui.
Iljana Planke
12161 Berlin, DE

Tierkommunikation, Erlernen der Tierkommunikation, Reiki-Ausbildungen in 1.-4. Grad nach Usui

Alle Rechte und Pflichten des Textes "Tierkommunikation - die Sprache der Tiere verstehen (Tierflüstern)" liegen beim Autor/den Autoren. Der Betreiber dieses Verzeichnisses übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Therapie, Heilverfahren, Massage oder Anwendung Tierkommunikation - die Sprache der Tiere verstehen (Tierflüstern) ergeben.


Tierkommunikation - Symptome & Krankheiten

Indikationen & Heilanzeigen: die Anwendung von Tierkommunikation hilft möglicherweise bei:

  • Eifersucht
  • Krafttier
  • Krankheit
  • Krankheiten aller Art
  • Krankheitssymptom
  • Schwierigkeiten beim Fressen
  • Stubenrein
  • Tod meines Tieres
  • Verhaltenserforschung
Premium Tierkommunikatoren-Liste in Österreich
Basis Tierkommunikatoren-Liste in Österreich

Tierkommunikation Videos


Erfahrungen mit Tierkommunikation


05.08.2009

Tierkommunikation, eine Modeerscheinung oder eine Möglichkeit sein Tier noch besser zu verstehen ?
Machen Sie sich selbst ein Bild, bei einem Vortrag oder Seminar.
Aktuelle Termine von communicanis finden Sie auf der Homepage.

Gabriele Sauerland lebt und arbeitet im Allgäu.
Mensch – Tier – Natur und die natürliche Kommunikation mit Tieren sind ihr Thema und es gelingt ihr, auch die Skeptiker unter den Seminarteilnehmern in Staunen zu versetzen.
Sie erzählt mit grosser Selbstverständlichkeit, ohne den Eindruck zu erwecken, andere von ihren Erlebnissen überzeugen zu müssen.
Authentisch und spannend versucht sie nicht die Illusion zu erwecken, dass nach einem Basisseminar jeder mit seinem Haustier spricht, vielmehr liegt ihr die Sensibilisierung der Menschen am Herzen, das Aufzeigen der Möglichkeiten, aber auch der Grenzen der Tierkommunikation.

Was bleibt, ist das Staunen über tierische Mitteilungen und Fähigkeiten, ein grosser Respekt vor dem Tier und das Gefühl, seinem Tier intensiver begegnen zu können.

Ihr Austausch mit Hund, Katze, Pferd und anderen Tieren geht weit über das Erfragen von Grundbedürfnissen hinaus. Welche Decke oder welches Leckerli bevorzugt wird, ist weniger wichtig, als das Hinterfragen von Reaktionen und Situationen. MEDIALOG, der geschützte Begriff des Dialoges zwischen Gabriele Sauerland und einem Tier beschreibt diesen speziellen Dialog besser als ‚Tierkommunikation’, so Gabriele Sauerland.

Die angebotenen Seminare und Workshops richten sich an Tierhalter einerseits, aber in den Seminaren finden sich immer wieder auch die Menschen, die professionell mit Tieren zu tun haben, sei es im pflegenden oder therapeutischen Bereich.

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Tierkommunikation"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Anbieter
in Österreich

Präsentieren Sie sich hier!